Wasserqualität

Trinkwasserverordnung

Die Qualität des Trinkwassers wird streng kontrolliert. In einer Verordnung steht geschrieben, wie und wie oft das Trinkwasser kontrolliert werden muss. Außerdem werden die Grenzwerte für die Inhaltsstoffe des Wassers bestimmt. Schädliche Inhaltsstoffe sind: Blei, Spritzmittel, Nitrate…
Es wird auch festgelegt, was zu tun ist, wenn sich zum Beispiel zu viele Bakterien oder Keime im Wasser befinden.

Beim Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland werden pro Jahr 1.400 Trinkwasserproben entnommen und untersucht.

Es gibt 3 Arten der Untersuchung:

  • die physikalische Untersuchung
    (Temperatur, Farbe, Trübung, Geruch)
  • die chemische Untersuchung
    (Feststellung von Inhaltsstoffen und ph-Wert)
  • die bakteriologische Untersuchung
    (Feststellung, ob das Wasser verkeimt ist)

Natürliches Wasser ...
enthält nicht nur Wasserstoff und Sauerstoff. Auf seinem Weg durch die verschiedenen Bodenschichten nimmt es Mineralien, Salze und Spurenelemente (wie Kalzium, Magnesium, Sulfate und Fluoride) auf, die für den menschlichen Körper besonders wertvoll sind.

Obergrenzen ...
für mögliche schädliche Inhaltsstoffe wie Nitrate, Pestizide oder Blei werden in der Trinkwasserverordnung genau festgelegt und dürfen keinesfalls überschritten werden.

Im Unterschied zu Hausbrunnen ...
wird bei öffentlichen Wasserversorgungsnetzen aufgrund der Bestimmungen der Trinkwasserverordnung nur einwandfreies Trinkwasser an die Haushalte abgegeben.

Powered by

Tropfi's Freunde

ELIN Wasserwerkstechnik GmbH
Kontinentale
Krammer Armaturen
Pipelife Austria GmbH & Co KG
SHT VS Sanitär
TELEKOM AUSTRIA
Bit STUDIO
mobildat
Ötscher European Corporate Wear
Würth
Schubert Elektroanlagen
Harrer Mattersburg

Tropfi's Tipp